Suche

Spiritualität im Alltag - Spiritualität leben als Mama

Früher konnte ich mit dem Begriff Spiritualität nicht wirklich etwas anfangen. Irgendwie hatte ich da immer gleich das mittlerweile negativ, behaftete Wort "Esoterik" im Kopf, Frauen, die mit Räucherstäbchen umherwedeln oder alternativ gekleidete Menschen ;-)

Heute weiß ich, dass Spiritualität, zumindest für mich, so viel mehr ist.


Spirituell sein und spirituell leben ist eine Lebenseinstellung.



Was bedeutet Spiritualität eigentlich?

Spiritualität bedeutet für mich die Reise in meine innere Welt.

Meine innere Welt sind meine Gedanken, mein Herz, meine Art mit Dingen umzugehen, meine innere Perspektive, mein Glaube.


Spirituelle Menschen möchten ihre eigene innere Größe entdecken. Sie möchten wissen, was ihre wahre Lebensaufgabe ist, möchten wissen, wie sie über sich selbst hinauswachsen, ihr volles Potential entfalten und wie sie die beste Version von sich selbst werden - für sich und ihre Mitmenschen.


Spiritualität leben im Alltag

Keine Sorge, Du brauchst jetzt nicht täglich ein Mantra singen, beten oder einer Komune beitreten.

Spiritualität ist eine Reise zu Dir selbst und ein andauernder Prozess. Frage Dich selbst, was ist mir wichtig? Was wünsche ich mir? Bin ich der Mensch, der ich wirklich sein möchte?


Spiritualität baust Du am besten in kleinen Schritten in Deinen Alltag ein. Nur Du alleine fühlst, was zu diesem Zeitpunkt das Richtige für Dich ist und was Dich erfüllt. Das können ganz banale Dinge sein. Mach Dir keinen Druck, orientiere Dich an Deinen Leidenschaften, aber schau auch, was sich gerade in Deinen Alltag einbauen lässt.


Vielleicht hast Du, so wie ich nicht viel Zeit im Mama Alltag. Dann fange doch mit kleinen, 5 minütigen Meditationen an. Oder Du tanzt einfach mal zu Deinem Lieblingssong, gehst eine kleine Runde spazieren oder machst Yoga.

Deine innnere Stimme, Deine Intuition wird Dich leiten. Höre auf sie und achte darauf, was sich für Dich richtig anfühlt.


Spiritualität leben als Mama

Auch ich habe klein angefangen auf der Suche nach der Reise zu mir selbst. In meiner Schwangerschaft habe ich viele geführte Meditationen gehört, Yoga praktiziert und habe so wieder mehr zu mir selbst gefunden. Ich habe meine weibliche Urkraft entdeckt und angefangen mir selbst und meiner Intuition zu vertrauen.

Mittlerweile praktiziere ich regelmäßig spirituelle Rituale, die mir helfen positive Energien zu kreieren, loszulassen und weiter zu transformieren. Ich habe für mich einen Weg gefunden, meine Spiritualität in den Mama Alltag einzubauen. Das klappt nicht täglich, aber doch regelmäßig.

Am Abend versuche ich vor dem Schlafen gehen zu meditieren und betreibe Energie Hygiene, ich versuche 1-2 in der Woche Yoga zu machen und an besonderen Anlässen, wie zum Beispiel die Vollmond Nacht halte ich ein kleines Ritual ab.


Ich kann nur für mich sprechen: Ich spüre, dass ich täglich ein kleines Stückchen wachse, dass ich mich weiter entfalte und meinem wahren Potential ein wenig näher komme. Ich weiß, es steckt noch viel in mir, was ich entdecken möchte und ich lerne immer dazu.


Was bedeutet Spiritualität für Dich?


Alles Liebe


Deine Jasmin


Ps.: Möchtest Du gerne 3 spiritualle Rituale kennen lernen, die Du als Mama unbedingt kennen solltest? Dann hol Dir jetzt meinen GRATIS Minikurs!


Wenn Dir mein Blog Beitrag gefallen hat, dann pinne ihn gerne auf Pinterest.


Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbebotschaften.














boho.baby logo solid weisser kreis.png